Bestuhlt - Essen im Veranstaltungsraum ab Einlass bis Beginn sowie in der Pause

Termine

Zurück

Eintritt: VVK € 27,00 / AK € 31,00 - Sofern die Vorstellung nicht ausverkauft ist, können noch Restkarten an der Abendkasse erworben werden

Thorsten Otto

MENSCH, OTTO! live - Gast: Eisi Gulp

Die sympathische Talkreihe LIVE, HAUTNAH und INTERAKTIV!

Seit 2008 ist „Mensch Otto!“ auf Sendung. 2014 wurde Thorsten Otto in der Kategorie „Bestes Interview“ mit den Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. Mit seiner unvergleichlichen Art, seinen Gesprächspartnern auf Augenhöhe zu begegnen und aus der Situation ein für die Zuhörer spannendes Gespräch zu entwickeln, wurde er einer der bekanntesten Radiotalker Bayerns.

Jetzt gibt es „Mensch Otto!“ mit ausgewählten Gästen live auf die Bühne!
Der Reiz dieser einmaligen Abende ist das Ungefilterte, Hautnahe. Jeder Abend ist ein Unikat, der so nur ein einziges Mal stattfinden wird. Nichts kann geschnitten werden, was gesagt ist, ist gesagt. Das Publikum erlebt das Gespräch 1:1 mit allen Facetten.

www.thorsten-otto.com
www.facebook.com/thorsten.otto.fanpage


Gast: Eisi Gulp

Tausendsassa Eisi Gulp ist in Bayern längst eine Institution. 1955 in München geboren, ließ er sich Mitte der Siebzigerjahre im Münchner Billie Millie-Studio zum Pantomimen ausbilden, nahm anschließend an der Tanzschule von Merce Cunningham in New York Tanzunterricht und studierte daraufhin noch Akrobatik und Stunt in Paris.

Einem größeren Publikum wurde er spätestes 1984/85 bekannt, als er an der Seite von Werner Schmidbauer die Jugendsendung „Live aus dem Alabama“ im Bayerischen Fernsehen moderierte.

1985 holte ihn Doris Dörrie für Reise in den Tod zum Film und im selben Jahr machte er in Percy Adlons Zuckerbaby an der Seite von Marianne Sägebrecht bundesweit auf sich aufmerksam.

Seit rund 40 Jahren ist er auf deutschen Bühnen mit verschiedenen Programmen und Theaterstücken zu Hause, spielt aber auch in Film und Fernsehen regelmäßig an der Seite von Größen wie Senta Berger, Elias M’Barek („Willkommen bei den Hartmanns“), Gerhard Polt oder Uwe Ochsenknecht.

Seine Darstellung des kiffenden Vaters von Film-Polizist Franz Eberhofer in den Rita-Falk-Filmen „Dampfnudelblues“, „Winterkartoffelknödel“ und „Schweinskopf al dente“ sowie „Grießnockerlaffäre“ brachte Scharen von Kinobesuchern zum Lachen. Und auch in der neuesten Rita-Falk-Verfilmung wird Eisi Gulp wieder zu sehen sein.

Mit seinem Comedy-Programm „Hackedicht oder was“ setzt sich Eisi Gulp für die Drogenprävention in der Jugendarbeit ein. Das an Schulen angebotene Programm erhielt das Prädikat „pädagogisch wertvoll“. 


© Foto Otto: Markus Konvalin
© Foto Gulp: privat