Bestuhlt - Essen im Veranstaltungsraum ab Einlass bis Beginn sowie in der Pause

Termine

Zurück

Eintritt: € 21,40 incl. VVK- und Systemgebühr / AK € 22,00 (Studenten zu € 18,00 nur unter Vorlage des Ausweises - muss am Einlass in Verbindung mit Eintrittskarte vorgezeigt werden!; Kinder bis einschl. 14 Jahre: € 12,00 nur an AK)

LaLeLu

BEST OF LaLeLu

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um musikalisch das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative a-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie seit 18 Jahren mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.

Zehn Programme, zweihundertfünfzig Lieder und das Beste heute Abend: Enrique Iglesias gibt Fahrtipps für Führerscheinprüfl inge, Georg Philipp Telemann führt musikalische Balzrituale aus dem 17. Jahrhundert vor und Angela Merkel erklärt, warum sie in der DDR jahrelang als Aktmodell arbeiten musste. Vom Pofalla-Samba bis zum politischen Kirchen-Schlager „Lobet die Herrin“: LaLeLu surft virtuos durch die Musikgeschichte, kreuzt verschiedene Stile, erfindet neue und parodiert genüsslich von Shakira bis AC/DC alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Und wenn am Schluss der umjubelte LaLeLu-Stimmparodist Tobias Hanf Jürgen Trittin mit Rainer Calmund diskutieren lässt, und LaLeLu mit allen Hits des letzten Jahrhunderts in 10 Minuten auftrumpft, und der Saal kocht: dann überraschen die vier Vollblutmusiker ihr Publikum mit einem puren, berührenden Lied voller warmer Akkorde.


Presse

Geistreiche Köpfe mit fantastischen Stimmen: LaLeLu sind nicht nur komödiantisch eine Klasse für sich, ondern auch musikalisch brillant und bestens aufeinander abgestimmt. Egal ob Blues, Pop, Jazz oder Soul, Barock oder Klassik, musikalische Grenzen kennt LaLeLu nicht. Rhein Neckar Zeitung

LaLeLu fährt alles auf, was an guter Unterhaltung möglich ist. Die Vier sind nicht nur einzeln, sondern auch gemeinsam stark und schaffen es, sich derart professionell durch alle Stilrichtungen zu singen, dass es den stärksten Lurch vom Hocker haut. Badische Zeitung

Es verblüfft immer wieder, woraus LaLeLu den Stoff und die Themen für ihre Programme gewinnen. Und eigentlich noch mehr, mit welcher Leichtigkeit sie daraus musikalische sowie textliche, komödiantische und kabarettistische Glanznummern gestalten, die das Publikum unmittelbar mitreißen. LaLeLu hat den üblichen A-cappella-Rahmen längst verlassen. Ob sie nun im Choralstil bissige Politikerschelte betreiben oder sich darum sorgen, wie man seine Einkaufs-Bonuspunkte im Testament verarbeitet: LaLeLu macht offensichtlich Spaß. Nordhannoversche Zeitung

Kabarett vom Feinsten – mit der Treffsicherheit eines Trüffelschweins lotet das Quartett die Untiefen des menschlichen Daseins aus, nimmt die allzu typischen Schwächen aufs Korn und entführt den Betrachter in eine herrlich politisch unkorrekte Welt, in der man über alles lachen kann – auch und insbesondere über sich selbst. Die Rheinpfalz

Die vier Wortakrobaten in Stimmlagen von Bass bis Helium sind wie eine unberechenbare Welle – immer wenn man meint, sie könnten ihren eigenen Scharfsinn nicht weiter toppen, schwingen sie sich zu einem neuen Höhepunkt auf. Sylter Rundschau

LaLeLu bleibt die Messlatte am deutschen Musik-Comedy-Himmel. Lippe aktuell

Was dann an Stimmbandakrobatik und Unterhaltungskomik geboten wurde, übertraf wohl sämtliche Erwartungen. Südkurier

Die Vier sind die smarteste Versuchung seit es Comedy gibt. LaLeLu kann man nicht beschreiben. Man muss sie einfach erleben. Hohenzollernsche Zeitung


LaLeLu sind:

Frank Valet, der Neue bei LaLeLu, ist wohl der einzige Opern-Bariton, der eine ergreifende Pop Stimme besitzt, eigene Musicals schreibt und virtuos Schlagzeug spielt. Neben zahlreichen Opern-, Musical- und Theaterengagements war er Bühnenpartner von Christian von Richthofen bei „Auto Auto“.

Sanna Nyman, das internationale Multitalent aus Finnland! Die große Brünette mit der Fünf-Oktaven-Stimme lässt die Herzen aller Männer schmelzen. Das agile Intonationswunder absolvierte die Hamburger stage school.

Jan Melzer, die Allroundstimme: er ist Mick Jagger, Karel Gott und Udo Lindenberg in einer Person. Sein plattdeutscher Elvis ist legendär, seine Frisurenvariationen unerschöpflich.

Tobias Hanf, der Parodist: vom Kaiser Franz bis zur Kanzlerin – er parodiert zehn Promis in fünf Minuten. Seine Opernstimme lässt den Saal erbeben. Sein russischer Bass bildet das Fundament des Quartetts.

www.lalelu.de

Foto: Matias Knoppe