Bestuhlt - Essen im Veranstaltungsraum ab Einlass bis Beginn sowie in der Pause

Termine

Zurück

Eintritt: € 10,00 / AK € 12,00

Florian Kopp

Auf den letzten Drücker

„Auf den letzten Drücker“ – Eine Vorgeschichte

Beim zweiten Kabarettprogramm sollte alles anders werden… kein Stress, kein Druck! Die Plakate waren pünktlich von der Druckerei geliefert worden, das Programm stand und die neuen Socken drückten nicht. Doch dann las ich die Gebrauchsanweisung - diese Socken waren fürs Kabarett nicht geeignet! Also machte ich mich unter Hochdruck auf den Weg, schnell noch kabaretttaugliche Socken zu besorgen... Werde ich es mit dem nötigen Druck noch rechtzeitig zum Auftritt schaffen? Auf den letzten Drücker…?

Ich möchte ja keinen Druck ausüben, aber: Um pünktliches Erscheinen wird gebeten!


Nach seinem erfolgreichen Debütprogramm „Flohzirkus“, das mit etlichen Preisen wie z.B. dem „Obernburger Mühlstein“ ausgezeichnet wurde und ihm eine Einladung zu der Fernsehsendung „Ottis Schlachthof“ einbrachte, setzt sich Florian Kopp in seinem neuen Werk gehörig unter Druck!

Mit dem Kabarettstück „Auf den letzten Drücker“ beweist der talentierte Kabarett-Aufsteiger aus dem Bayerischen Wald wieder einen scharfen Blick auf seine Umwelt und spielt gekonnt mit seinen bayerischen Typen, die ihn auf der Suche nach der kabaretttauglichen Socke begleiten. So kritisiert er in abstrusen Szenerien als Grufti den Jugendlichkeitswahn unserer Zeit oder beklagt als Ungeborenes die Überforderung von Kindern durch ihre Eltern sogar schon im Mutterleib. Ein volkstümlicher Star gesteht endlich seine musikalischen Sünden, der Festwirt propagiert das kinderfreundliche Bierzelt und mit der mimischen Darstellung einer Kuschelparty wird die Esoterik-Szene gehörig auf die Schippe genommen. Dabei läßt der studierte Musiker immer wieder sein musikalisches Talent aufblitzen und entwickelt mit Hilfe seiner verblüffenden Loopstation unterstützende Filmmusik, die sein neues Programm zu einem ungewöhnlichen Erlebnis werden läßt!

Gewinner des Vohenstraußer Kabarettpreises 2012

www.koppflos-kabarett.de