Bestuhlt - Essen im Veranstaltungsraum ab Einlass bis Beginn sowie in der Pause

Termine

Zurück

Eintritt: € 14,60 incl. VVK- und Systemgebühr / AK € 15,00

Klaus Karl-Kraus und die Dellnhauser Musikanten

Franken trifft Oberbayern

Kampf der Kulturen oder Völkerverständigung? Wahnwitz oder Weltverbesserung? Treffen die oberbayerischen Dellnhauser Musikanten auf den fränkischen Kabarettisten Klaus Karl-Kraus fallen einem dazu einige große Worte ein.

Was sich ein FC Bayern München zusammen mit einem 1. FC Nürnberg niemals vorstellen könnten passiert hier trotzdem – Franken und Altbayern trifft zusammen.
"Wendig, witzig, widersprüchlich" soll der Franke sein, und wer erfüllt diesen Anspruch besser als Klaus Karl-Kraus, der beim Bayerischen Rundfunk und Fernsehen bereits zu einem gewissen Kultstatus kam. Der Dialekt ist ihm Heimat für Kopf und Herz, als Missionar ist der Urfranke für seine Muttersprache unterwegs.  Kraus" Geschichten aus dem fränkischen Dialektbiotop sperren sich gegen jede Übersetzung. "KKK" stellt sie unter Artenschutz - und das ist unbedingt sehens-, hörens- und lesenswert.
Bekannt ist Kraus auch für seine musikalischen Leckerbissen und hierfür holt er sich virtuose Unterstützung von den Dellnhauser Musikanten.  Die Dellnhauser haben sich durch ihren unverwechselbaren Klang bereits weit über bayerische Grenzen hinaus bekannt gemacht. Ihre Schottische, Landler und Zwiefache werden inzwischen in aller Welt gehört, doch heimatverbunden sind die Musikanten immer geblieben. Bekannt sind sie vor allem durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk.
Im witzigen Schlagabtausch  beleuchten Kabarettist und Musiker Themen, die das Leben uns vorgibt und den Bayern bewegt. Man darf also gespannt sein auf die bayrisch-fränkische musikkabarettistische Symbiose.

www.klaus-karl-kraus.de

www.dellnhauser-musikanten.de

tl_files/schlachthof/spielplan/Foto_KKK_Dellnhauser_Musikanten_web.jpg