Termine

Zurück

 

Markus Schneider

Schneider hat die Lösung

Was soll das bitte heißen?

Bedeutet das etwa, dass er die Lösung für etwas hat, oder etwa nur eine Lösung in den Händen hält? Wenn das Letztere zutrifft? Um welche wässrige Substanz handelt es sich dann? Und wenn er die Lösung für etwas hat, wofür hat er sie?

Fragen über Fragen, die sich für Schneider und für das Publikum im laufe des Abends größtenteils

erschließen. Aber eben nur größtenteils, denn für manche Dinge gibt es einfach keine Lösung. Das ist so und das wird auch hoffentlich so bleiben. Oder wollen sie ernsthaft auf die alljährliche Schneckeninvasion verzichten, die die kreativen Prozesse im Gehirn so richtig auf trab bringt, um diesen Biestern am effektivsten auf den Leib zu rücken?....

Wenn man es genauer betrachtet, liefert Markus Schneider überhaupt keine Lösung. Vielmehr widmet er sich an diesem Abend dem ganz normalen Chaos seines Lebens. Gott sei dank, lösen sich die meisten Probleme

darin von selbst und um diesen Prozess nicht zu gefährden, philosophiert, singt und spricht Schneider in der Zwischenzeit über Ungezieferplagen, Schwangerschaftsbeschwerden, Haustierverschwörungen, Erziehungsratgeber und laaaaange Karriereleitern im Showgeschäft.

Und was hält nun Schneider für eine wässrige Substanz in den Händen? Des Rätsels Lösung kann so einfach sein? Ja, er ist schließlich, wie so mancher, der homöopathischen Heilkunde hilflos ausgeliefert….

-------------------------------------

Mit seiner Gitarre entführt der bayerische Kabarettist Markus Schneider Lied für Lied in eine Welt voller sympathischer Sonderlinge. Imposant, gewollt eigensinnig und stimmgewaltig besingt er dabei unter anderem Trucker, Therapeuten und nicht zuletzt sich selbst.

Begleiten Sie Schneider mit seinen skurrilen Geschichten und kuriosen Anekdoten auf eine Reise durch die Tücken und Fallen des Alltags – der Wärmegrad von Bananen, die Rasiertauglichkeit von Kaktusfeigen, die reinigende Wirkung von Zitronenbäumen – kein wichtiger Bereich des Lebens wird dabei vernachlässigt. Oder wissen Sie bereits um die um die heilende Kraft eines Putzeimers oder die betörende Ausstrahlung einer Haushaltskeramik?

Bekannt wurde Schneider durch seine Musikkabarettshows mit der Gruppe „Salat“, mit der er u.a. für das Scharfrichterbeil 2001 und den Thurn-und-Taxis-Preis 2002 nominiert wurde und den 3. Platz beim Hallertauer Kleinkunstpreis 2007 belegte. Als Solokünstler ist er seit Ende 2007 unterwegs und hat es bereits ins Bayern-3-Studio zu Matthias Mattuschiks Kultnacht geschafft, den Kabarettnachwuchspreis „Nachtwuchs“ des Karlstorbahnhofs in Heidelberg erhalten und ist regelmäßig im Vereinsheim in München bei „Blickpunkt Spot“ zu sehen.

www.markusschneider.tv