Termine

Zurück

 

The Principles of Uncertainty

Melodic Art Rock

Poets Will Return
Ovid rockt!
Eine phantastische Reise durch Mythen und Legenden aus 2 Jahrtausenden!
Die Principles of Uncertainty schlagen eine Brücke von der Antike bis in die Moderne:
Dabei mischen sie intelligenten Sound mit einfallsreichen Melodien und Rhythmen,
Texte in Originalsprachen (englisch, französisch, italienisch oder auch lateinisch),
Video, Kostüme und Masken spiegeln die Stimmungen in ihren Songs wider, von
ruhig und relaxed bis zu verrückt-euphorisch.

Progressive Rock (Prog) erweitert die Strukturen herkömmlicher Rockmusik.

Die Principles Of Uncertainty lassen sich inspirieren von Gruppen wie Yes, King Crimson,

Rush und Dream Theater. Aus diesen Einflüssen heraus haben sie ihren ganz eigenen Stil

entwickelt. Die Stücke sprengen Hörgewohnheiten mit Längen über 20 Minuten hinaus.

Tonarten, Rhythmen, Klangfarben und Melodien werden scheinbar wild gemischt und

fügen sich doch zu einem wunderbaren Ganzen zusammen: Melodic Art Rock.

Alle Titel der Principles of Uncertainty sind Eigenkompositionen.
Die Texte stammen teils aus der Feder der Bandmitglieder, teils aus klassischen Vorlagen:
Ovid (43 v. - 17 n.): Daedalus et Icarus aus Metamorphoses, Liber VIII,
Dante Alighieri (1265 - 1321): Inferno, Canto I,
John Donne (1572 - 1631): Witchcraft By A Picture (159x) und The Sunne Rising,
Thomas Campion (1567 - 1620): What If A Day (1606),
Samuel Taylor Coleridge (1772 - 1834):
A Vision In A Dream aka Kubla Khan (1797/98),
Arthur Rimbaud (1854 - 1891): Voyelles (1871)
Antonia Peters: Gesang
Robert Sillat: Gitarren
H.H.Babe: Bass, Keys 
Nathalie Gruber: Schlagzeug
You’ll never know what will come next!
www.pou-music.com (Homepage)
www.myspace.com/poumusic (Songs zum Anhören)
www.fotomuc.de (Bilder zur Show)