Teilbestuhlt - Essensmöglichkeit im Veranstaltungsraum gegeben

Termine

Zurück

Eintritt: € 5,00

German Angst

German Angst sind eine frische Münchner Rockband, die jetzt so langsam aus ihrem zugeschwitzten Proberaum im Westend kriechen. Das Bier ist alle, die Magazine sind zerfleddert, die Goldfische ertrunken. Aber das Set sitzt und das Adrenalin pumpt. Der Musikerhaufen – aka The Post-Humanistic Cannibal Choir - ist geil auf Gigs, auf die Leidenschaft, den Krach und den Spaß. So dreckig und laut kann süddeutscher Rock n’ Roll sein. Hoffentlich haben alle ihre Ohrenstöpsel dabei.

Der Post-Humanistic Cannibal Choir:

Jan – Gitarren/Vox
spielt nebenher noch bei den Münchner Combos The Neighbours und Steep. Er tourte mit den BeNuts durch japanische Badeanstalten und zeichnet Comics über Gitarristen, die aussehen wie Slash.

Anna – Bass/Vox
ist frisch in der Szene, überflügelt aber bereits den Gros ihrer Kollegen am Bass. Außerdem hat sie eine Engelsstimme, die ganz und gar nicht zu ihrem schmutzigen Humor passen will.

Berns – Drums/Vox
trommelte lange für die populären Deutschrocker Liza23 und vergnügt sich nebenher als Session Drummer für diverse Projekte aus allen Musikrichtungen. Niemand sagt so schön „Bitch!“ wie er.

Dok – Vox/Gitarren
hat gelernt, dass er Dark Rock (beyond the void) genau so gut hinkriegt wie Extreme Doom Metal (Worship) und damit prima in Deutschland, Norwegen, Russland und Japan auf der Bühne stehen kann. Seine Liebe aber gehört dem Rock n’ Roll. Und schottischen Keksen.

Webseite: www.germanangst.com