Bestuhlt - Essen im Veranstaltungsraum ab Einlass bis Beginn sowie in der Pause

Termine

Zurück

Eintritt: VVK € 10,00 / AK € 12,00

Richard Lorenz

Lesung

weitere Texte und Musik: CARL LUDWIG REICHERT

Die Auftritte des Freisinger Autors Richard Lorenz gleichen eher einem Wanderzirkus als einer klassischen Lesung. Vermutlich ist Lorenz auch einer der wenigen Künstler, der sich keinem Verlag angeschlossen hat und dennoch in Deutschland und Österreich Zuhörer findet. Sein Programm “Mörder & Engel” wurde zum Geheimtipp der kleinen Bühnen des Tollwood Festivals München.
Der 1972 geborene Lorenz schreibt Geschichten wie Leonard Cohen Songs präsentiert. Dunkle, geheimnisvolle Fragmente über die großen Themen des Lebens. Der Tod an sich bildet den zentralen Punkt in Lyrik und Poesie. Bevölkert von Verlorenen, Streunenden und Wahnsinnigen zeigt Lorenz die Seite der dunklen, tragischen Literatur.
Auf der aktuellen Lesereise “REVOLVER” erzählt er zusammen mit Carl-Ludwig Reichert vom Leben und Sterben.

Lorenz lebt in der nähe von Freising. Er arbeitet unter anderem als Journalist, Musiker, Veranstalter und Krankenpfleger.

Der Autor und Musiker Carl-Ludwig Reichert begleitet Lorenz schon seit einigen Jahren. Ob instrumental oder mit Songs aus seiner “wilden Zeit” fügt sich mit Reichert eine Lesung der sehr speziellen Art zusammen. Reicherts Blues/Folk untermalt auf eine sehr präzise Weise die Texte von Richard Lorenz. Ebenso wie der Freisinger Autor formuliert Reichert die großen Lebensfragen.
Reicherts Auftritte sind legendär und gelten als Ursprung der Verarbeitung von bayerischen Texten in der Musik.

Reichert, Jahrgang 1946, lebt in München. Er publiziert in unregelmäßigen Abständen Kurzgeschichten, Essays und Sachbücher. Akuell: Folk, Dtv.
Als Journalist arbeitet er beim Radiosender Bayern 2.
Mit seiner Band “Sparikfankal 2” tourt Reichert zur Zeit durch Bayern.