Teilbestuhlt - Essensmöglichkeit im Veranstaltungsraum gegeben

Termine

Zurück

Eintritt: € 13,50 incl. VVK- und Systemgebühr / AK € 16,00

LUNATIC

meets V2A --- Rock-Party live

Munichs finest Cover Rock Bands

DAS MEGA-ROCK-EVENT 2013

Die Rock-Party mit zwei der angesagtesten Cover-Rock-Bands in Süddeutschland.

2 Bands, ein Motto:
Gemeinsam Spaß haben an den Kult-Songs vergangner Tage, um das gute Gefühl von damals neu zu erleben.

Nach dem Mega-Erfolg 2011 liegt die Idee, dieses Event auch 2013 zu wiederholen, auf der Hand. Und das natürlich in einer der besten Münchner Locations.

Kann man sich eigentlich nicht entgehen lassen!

LUNATIC

tl_files/schlachthof/spielplan/LunaticWeb.jpg

Lunatic: Wenn sechs Typen nicht mehr aufzuhalten sind

Ein Live-Act mit Qualität, Spaß und viel Kraft / Auftritt als Vorband von Manfred Mann

MÜNCHEN/DEUTSCHLAND. – Auf einer Harley Davidson die „Vibrations“ spüren, auf einem schweren Truck über Fernstraßen donnern, im rollenden Zug direkt hinterm Dampfkessel sitzen – oder bei einem Konzert von Lunatic weit vorne stehen. Stets lautet das Prinzip: Erst einmal in Fahrt, gibt es kein Halten mehr. Munich´s finest Cover Rock Band, wie Lunatic sich selbst nennt und von seinen Fans bezeichnet wird, hat vor allem jede Menge Kraft.

Manfred Mann´s Earth Band, Bryan Adams, AC/DC, Foreigner, Simple Minds, Eagles oder Van Halen: Wer die Musik nicht aus der Konserve, sondern live erleben will, muss entweder viel Geld für Reisen und Konzertkarten ausgeben, oder er geht zu Lunatic. Die Band hat sich aus Überzeugung auf das Covern von bekannten Rock-Songs spezialisiert – der Erfolg gibt ihr Recht.

Die Veranstalter wissen, hier wird ein Live-Act mit ausgefeiltem Sound, mitreißenden Gitarren-Riffs, mehrstimmigen Gesangspassagen und überzeugendem Lead-Gesang geboten, der mit jedem Auftritt immer mehr Menschen zu überzeugten Lunatic-Wiederholungstätern werden lässt.

Dass noch vor musikalischer Qualität und werktreuen Cover-Versionen die Präsenz der Band in jedem Konzertbericht eigens gewürdigt wird, hängt auch damit zusammen, dass hier sechs unverwechselbare Typen auf der Bühne stehen. Allen voran Lead-Sänger Armin Lindner, der zu den Musik-Urgesteinen Münchens zählt. Noch hat der „Sheriff“ jeden guten Rock-Song persönlich genommen und mit außergewöhnlicher Stimme interpretiert – mit der Konsequenz, dass er bei Fans wie Veranstaltern ein als Inbegriff authentischer Rock Musik gilt.

Zur Rockmusik gehören Gitarren, am besten zwei. Bei Lunatic werden sie gespielt von Michi Glas und Mike Eder, die als 2. und 3. Stimme nicht nur der Stimmgewalt der Band noch ein paar Dezibel drauf packen, sondern für einen ausgefeilten Chorgesang Sorge tragen, wie man ihn bei einer Rockband nicht unbedingt vermutet. Während der eine auf der Bühne die Fans mit ausgesprochenen Entertainer-Qualitäten aufs Beste unterhält, sorgt der andere als Fanbetreuer dafür, dass Fans von Lunatic nur den direkten Zugang zur Band kennen und schätzen.

Dass beide ausgezeichnete Musiker sind, versteht sich von selbst, ebenso wie bei Schlagzeuger Thomas Vollmann, der das Drummer-Handwerk wie kein Zweiter puristisch definiert. Kein Schlag zu wenig, kein Schlag zu viel – und immer perfekt auf den Punkt, dass es richtig groovt. Vollmann mag in Sachen Lunatic die geradlinige Philosophie und keine Kompromisse, als letztes Lunatic-Gründungsmitglied darf er das.

Eine Herzensangelegenheit ist Lunatic auch für Bernd Hennemann der am Bass die kongeniale Rhythmus-Ergänzung zum Schlagzeug gibt und den pulsierenden Herzschlag der Band vorantreibt. Als stimmliche Verstärkung agiert er außerdem als zusätzlicher individueller Akzent. Bei Lunatic ist jeder Musiker entscheidend für den starken Live-Auftritt. So auch Keyboarder Martin Schreib (36), der dank klassischer Klavierausbildung seinem Anspruch an Perfektionismus sehr nahe kommt. Dem wird jeder Recht geben, der bei einem Lunatic-Gig während „Jump“ oder „Davys on the road again“ bei den Keyboard-Passagen die Augen schließt: Spielt hier das Original? Das macht Spaß, was man Schreib bei jedem Auftritt auch ansieht.

Erst einmal in Fahrt, sind sie kaum mehr aufzuhalten. Seit der Gründung legen Lunatic Jahr für Jahr eine Schippe drauf und haben sich nicht zuletzt als regelmäßiger Act im legendären Schwabinger Podium in München ein Stammpublikum erobert. Auftritten bei Bürgerfesten, als Vorband von Manfred Mann´s Earth Band und weiteren Gelegenheiten folgt der nächste große Schritt: Zusammen mit der Band V2A wird am 26. Januar 2013 im Münchner „Schlachthof“ dem Publikum gezeigt, dass sie nicht umsonst Munich`s finest Cover Rock Band genannt wird.

http://www.lunaticnet.de/

V2A

tl_files/schlachthof/spielplan/V2A Web.jpg

V2A - der Geheimtipp unter den Münchner Cover Bands -

Die 5 Jungs aus München und Umgebung spielen seit 1981 den Rocksound der 70'er und 80'er von Toto, Whitesnake, Genesis, Magnum, Little River Band, John Miles, Golden Earring, Mother´s Finest, um nur einige zu nennen. Mit den Jahren und den unzähligen Gigs auf Partys, Open Airs, Biker-Treffen und Privatfesten sind V2A zwar immer perfekter, aber nicht leiser geworden. Die Rocksongs aus der guten alten Zeit - darunter viele, die man von anderen Coverbands nicht hört - kommen laut, stahlhart (nomen est omen) und voller Energie rüber.

Die Gigs von V2A sind Pflichttermine für alle, die "drauf stehen" und mal wieder wie damals richtig abfeiern wollen.