Bestuhlt - Essen im Veranstaltungsraum ab Einlass bis Beginn sowie in der Pause

Termine

Zurück

Eintritt: VVK € 26,00 / AK € 30,00 - Sofern die Vorstellung nicht ausverkauft ist, erhalten Sie ab Einlass Restkarten an der Abendkasse

Goethes Erben

Kammerkonzert "Flüchtige Küsse" - Ersatztermin

Ersatztermin vom 01.05.2020, Tickets behalten ihre Gültigkeit. 

Nach 16 Jahren kehren Goethes Erben erstmals wieder zurück auf eine Münchner Bühne. 

„Flüchtige Küsse“ heißt das Programm, das Goethes Erben an diesem Abend in Triobesetzung vorstellen werden. Ohne Netz und doppelten Boden präsentiert sich hier Oswald Henke ganz direkt und intim, nur begleitet von dem Pianisten Sebastian Boettcher und dem Cellisten Benni Cellini (Letzte Instanz). Goethes Erben in Kammerensemblebesetzung, das ist Emotion pur, ganz nah und intensiv. Keine Elektronik, kein Schlagzeug, keine Lichtshow, keine Video-Projektionen sondern nur drei Musiker auf der Bühne, die Erben Klassiker neu arrangiert inszenieren und bislang unveröffentlichtes Material, welches in dieser Dreierbesetzung endstanden ist, vorstellen werde. „Flüchtige Küsse“ wird auch das in Arbeit befindliche Kammermusik-Album heißen, das irgendwann, irgendwo als Geschwisteralbum mit dem noch namenlosen neuen Studioalbum von Goethes Erben erscheinen wird.

Kammerkonzerte von Goethes Erben sind immer bestuhlt und unterteilt in zwei jeweils einstündige Akte. Zwischen den Akten gibt es eine 20 minütige Pause.

 

Besetzung:
Oswald Henke - Worte
Sebastian Boettcher - Flügel
Benni Cellini - Cello

 

Foto: Anna Hufnagl

www.goetheserben.de
www.facebook.com/goetheserbenoffical