Teilbestuhlt - Essensmöglichkeit im Veranstaltungsraum gegeben

Termine

Zurück

Eintritt: € 19,10 incl. VVK- und Systemgebühr / AK € 20,00

Los Dos y Companeros

Wir retten die Welt!

In den Tiefen des bayerischen Dschungels versteckt, kämpfen die 11 Salsa-Revolutionäre den „Kampf der gerechten Sache“. Ihr Werkzeug sind ihre Instrumente. Ihre Waffe ist der Rhythmus. Und ihr Ziel ist es, die Welt vor dem musikalischen Untergang zu retten!

Los Dos Y Compañeros – ist die bayerisch-kubanische Kultband mit Witz und Charme. Seit über 15 Jahren touren die Salsa-Guerilleros Land auf und ab. Das hat die Mundart-Exoten mittlerweile unter anderem bis ins kubanische Radio (Hitparade Platz Nr. 4) gebracht.

Das Besondere: Die Band schafft mühelos den Spagat zwischen authentisch lateinamerikanischer Musik und urbayerischer Lebenskultur.

Die Texte der „Salsa-Guerilleros“ haben Humor und Tiefsinn und die Musik höchstes Niveau. Das Ganze wird aufgemischt mit einer sehr unterhaltsamen Bühnenshow – bei der sich die Compañeros selbst nicht zu ernst nehmen.

So spielen sich die 11 Musiker der Los Dos Y Compañeros in die Herzen ihres Publikums – und das auch schon lange weit (!) über die bayerischen Landesgrenzen hinaus.

„…und wenn‘s des Bayrisch net verstehn?“
„Macht nix, Spanisch verstehn‘s ja a net!“


Los Dos Y Compañeros sind

Don Macson (D), Stimme , Maracas
Don Michon (D), Stimme, Timbales, Guiro
El Maxito (D), Stimme, Clave
El Capitan (A), Tres Cubano, Gitarre, (& Manager der Band)
Don Carlos Lobo Lopez (ES), Gitarre
Isan Torres (CU), Congas
Jose de la Vida (D), Klavier, Akkordeon
Pocho (CU), Latindrums, Bongo
Norberto (D), Bass
Pedro Real (D), Posaune
Nacho (CU), Trompete

Weitere Infos: www.losdos-online.de  + www.kramer-artists.de


Pressestimmen

„Sie brachten kubanische Hitze direkt aus ihrer Heimat mit. Die einzigartige Kombination aus hohem Können, Heimatverbundenheit und guter Show . . .“ Nürnberger Zeitung

„Die kubanisch-oberpfälzische Revolution“ Süddeutsche Zeitung

Draußen rieselte der Schnee – drinnen brachten Los Dos Y Compañeros die Stimmung auf den Siedepunkt.“ „Höchst glückliche Verbindung zwischen Bayern und Kuba.“ Amberger Zeitung

„Mit Witz, Charme und Selbstironie interpretierten Los Dos Y Compañeros ihre Titel. Neben Raffinesse und Fingerfertigkeit bestechen sie mit Authentizität und Lebensfreude, die absolut ansteckend wirkt.“ Hersbrucker Zeitung

„Ja, die Jungs sind meine Entdeckung, strahlte der Kurdirektor. Das Ensemble hat sich bundesweit etabliert und selbst in Südamerika werden ihre markanten Hits im Rundfunk gespielt.“ Bad Hombuger Zeitung

„Amtliche Salsa aus der Oberpfalz.“ „Schon das Erkennungsstück offenbarte Texte die einem in jeder Weise Spanisch vorkamen. Es soll schon passiert sein, dass sich Südamerikaner nach dem Auftritt von Los Dos Y Compañeros erkundigten, in welchem seltenen spanischen Dialekt da wohl gesungen werde. Der Dialekt ist natürlich bayrisch, womit wieder einmal bewiesen wäre, dass Bayrisches und Spanisches wunderbar zusammengeht.“ Süddeutsche Zeitung

„Bairisch zum Austoben: Vor der Zwölf-Mann-Combo füllt sich die Tanzfläche des Schlachthofs schlagartig.“ Münchner Merkur

„Unsere Kubaner sind die besten. Los Dos Y Compañeros beim Creole-Weltmusikwettbewerb erfolgreich im Finale in Dortmund. Getäuscht hat sich keinesfalls die hochkarätige Jury beim Creole Weltmusikwettbewerb in der Nürnberger Tafelhalle“ Amberger Zeitung

„Mit Instrument, Stimme und Texten im Oberpfälzer Slang zelebrieren die Salsa-Revoluzzer südamerikanischen Musikschmelz vom Feinsten.“ Mittelbayerische Zeitung

„Urkomik und heiße Salsa in der Liederbühne.“ „Zahlreiche Radio- und TV-Sendungen haben die Compañeros nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz bekannt gemacht. Tageblatt Cham

„Deggendorf. Das kommt auch selten vor, dass der große Saal im Kapuzinerstadl voll besetzt ist und trotzdem noch Besucher in mehreren Reihen im Hintergrund stehen müssen. Leiterin Sabine Saxinger hatte mit der Gruppe Los Dos Y Compañeros einen echten Volltreffer gezogen.“ Deggendorfer Zeitung